20.09.2022

 

 

Notizen vom Apfelhain

 

 

Liebe Vereinsmitglieder,

liebe Freundinnen und Freunde des Apfelhains,

 

 

das Leben in Apfelhain ist vielfältig. Viele kennen einzelne Angebote/ Gruppen, haben von anderen gehört. Der Apfelhain ist aber mehr. Da ist der Bauerngarten, die große Wiese, umsäumt von Wäldern, das zufällige sich Treffen .... Alles ist eingegliedert in die Natur mit ihren Jahreszeiten. Es gibt immer wieder Entwicklungen, Veränderungen, neue Anforderungen und: Der Apfelhain lebt auch von unseren Ideen, unserem Miteinander und Tun.

Mit regelmäßigen Infos aus dem Apfelhain möchten wir Euch mehr an all dem teilhaben lassen. Das große Ganze hat uns als Verein diesen Ort treuhänderisch übergeben. Wir versuchen, dem gut gerecht zu werden, auch oder gerade in dieser Zeit mit größeren Umbrüchen. Wir stehen nicht nur an einer Schwelle. Da gilt es auch Spiritualität und Vision, das Miteinander und den praktischen Alltag zu verbinden und für Zukünftiges Wege zu ebnen. Wir freuen uns über Euer Mitdabeisein.

 

Hier nun Einiges vom aktuellen Leben im Apfelhain

 

Vor 2 Wochen haben einige aus der montäglichen Singgruppe den Kompost umgesetzt, schöne Pflasterungen wieder sichtbar werden lassen und gemeinsam Baumscheiben um 5 Obstbäume angelegt; die dann wieder krümelige Erde und unsere Hände, haben sich gleichermaßen gefreut. Dadurch bekommen die Wurzeln der immer noch jungen Bäume mehr Wasser (Abendnebel, Morgentau, Regen...). Das haben wir am Werkeltag mit groß und klein bei allen Obstbäumen auf der linken Seite fortgesetzt und jeweils einige Suppenkellen Urgesteins-/ Basaltmehl eingearbeitet. Der Boden wird dadurch etwas basischer, die Obstbäume lieben es. Diese sind ja erstaunlich gut durch den trockenen Sommer gekommen. Nur zwei neu gepflanzte Bäumchen haben wir regelmäßig begossen.

 

Ein zugewandter Mensch, Regina, hat uns Tannenholz geschenkt. Das gilt es noch kleiner zu hacken und zu stapeln. Es wird dann 1-2 Jahre trocknen und....

Am letzten Freitag haben Reinhard und ich einige cbm Holzscheite (Lärche) geholt und gestapelt. Einiges davon benötigen wir für unser Weihnachtsfeuer und einige Monate später für Ostern.

Dieses uralte menschliche Kulturgut Feuer (Prometheus hat es den Göttern abgerungen und uns Menschen geschenkt) ist auch für uns im Apfelhain wesentlich. Es hat seine eigene Faszination und Kraft und gehört zu uns, zu unserem Leben und Ritualen. Und wir lernen, das Feuer wieder mehr wertzuschätzen, zu integrieren und mit dem Holz sorgsam umzugehen.

 

Jetzt steht unser Herbstfest vor der Tür. Wir danken der Erde und den GärtnerInnen, Landwirten... für eine reiche Ernte und unser Wohlergehen. Das ist alles längs nicht mehr selbstverständlich. Wir danken und feiern es mit einem Gabentisch, fertigen Blumenkränze, backen Stockbrot im Feuer, wir singen gemeinsam mit Hajo und es gibt ein Spiele und Bewegung für Kinder mit Daniela Saleth.

 

Anfang Oktober gilt es 80 unterarmdicke Pfähle aus Robinien zuzusägen. Sie werden unsere Totholzhecken stabilisieren. Im Rahmen von social days am 11. und 12. Oktober helfen uns 10 - 15 Azubis mit Erdbohrer und Hammer die Pfähle überall einzuschlagen. Einige von uns sind dabei, Solveigh und Gundi kochen für alle.

 

Und es laufen viele Überlegungen und erste Vorbereitungen für ein Integrieren von mehr Wildpflanzen in einigen Bereichen der großen Wiese. Hier gilt es, passenden Samen, ein richtiges Herangehen und den passenden Zeitpunkt zu finden. Das ist uns wichtig, wir freuen uns darauf und es braucht - wie auch bei unseren Obstbäume - Geduld und Ausdauer.

 

Und hier noch eine Übersicht über unsere nächsten Angebote

 

immer montags, 19.30 – 21 Uhr YourYoga – Bewegung & Natur

immer mittwochs, 19 – 20.15 Uhr Lauschen in die Stille - Meditation

Samstag, 24.09., ab 14 Uhr Herbstfest

ab Dienstag, 4.10., 3 Tage Herbstwald-Erlebnistage

Samstag, 15.10., 11 – 15 Uhr Brotbacktag, Werkeln und Chillen

Donnerstag, 20.10., 19 - 21 Uhr Fasten-Info Veranstaltung

Samstag 22.10.22, 14.30 – 18 Uhr Kürbisschnitzen und Igelburg zu Halloween

Sonntag 30.10. - Freitag 05.11. Fastenwoche

nach telefonischer Absprache Gesundheitsberatung

 

Ausführlichere Infos gibt es auf unserer website www.bewusst-leben-wuppertal.de.

 

 

Seid herzlich gegrüßt

Dieter und Simone

 

Bewusst Leben-bergischer Verein für Gesundheit und Natur e.V. 0